Der Verein Flüchtlings-Rat Rheinland-Pfalz leitet das Projekt civi kune.

Das sind wir.

Civi kune heißt in der Welt-Sprache Esperanto:

bürgerschaftlich gemeinsam

bürgerlichschaftlich gemeinsam

Was machen wir?

Viele Menschen arbeiten ehrenamtlich für Flüchtlinge.

Ehrenamtlich heißt: ohne Bezahlung.

Wir unterstützen Flüchtlinge.

Und wir unterstützen ehrenamtliche Mitarbeiter.

Denn Einsatz, Teilhabe und Begegnung sind wichtig.

Beratung
Ohne Bezahlung

Viele verschiedene Menschen arbeiten für Flüchtlinge:

– Menschen mit Flucht-Geschichte

– Menschen ohne Flucht-Geschichte

Durch Vielfalt entstehen viele Möglichkeiten.

Denn jeder hat eine Fähigkeit oder Idee.

Wir helfen,

damit die Menschen gut zusammenarbeiten.

Alle sollen gute Partner sein.

So können wir die Rechte von Flüchtlingen stärken.

Arbeitet ihr selbst in einem Verein für Flüchtlinge?

Wir können uns treffen und zusammenarbeiten.

Schreibt uns bitte:

Was macht euer Verein?

Wir freuen uns auf Ideen.

Was machen wir genau?

Wir beraten Menschen.

Wir zeigen,

wo sie Hilfe finden.

Wir schreiben Info-Briefe.

So wissen die ehrenamtlichen Mitarbeiter,

wann sich Gesetze ändern.

Und wir schicken Hilfs-Mittel für die Arbeit.

Wir bringen Menschen zusammen.

Das schwere Wort dafür ist Netzwerken.

Wir schicken euch Fachleute.

Zum Beispiel für einen Vortrag.

Wir sprechen mit Politikern und anderen Netzwerken.

Wir sagen:

Diese Themen sind wichtig für die ehrenamtlichen Mitarbeiter.

Beratung

Netzwerk

Wir planen Fortbildungen und Treffen.

Dabei geht es um viele Themen.

Zum Beispiel:

  • Asyl-Recht
    Asyl heißt: Zufluchts-Ort.
    Das Asyl-Recht regelt,
    wer in Deutschland bleiben darf.
  • Wie können wir gut zusammenarbeiten?
  • Wie helfen wir Härtefällen?
    Härtefall heißt:
    Ein Flüchtling soll in die Heimat zurückkehren.
    Aber die Rückkehr wäre besonders schlimm.
    Zum Beispiel:
    – weil er hier arbeitet
    – weil er krank ist und in der Heimat nicht behandelt wird
    – weil er hier viele Freunde und eine Familie hat

Wir machen Fortbildungen für

hauptamtliche Mitarbeiter.

Hauptamtlich heißt: Arbeit für Geld.

Wir zeigen:

So arbeiten Hauptamtliche und Ehrenamtliche

gut zusammen.

Wer arbeitet bei civi kune?

Gwendolyn Albrecht-Fuseini leitet das Projekt.

E-Mail an Gwendolyn Albrecht-Fuseini:

gwendolyn.albrecht-fuseini@fluechtlingsrat-rlp.de

Leitung: Gwendolyn Albrecht-Fuseini

Monique Altlay macht die Presse-Arbeit.

E-Mail an Monique Altlay:

monique.altlay@fluechtlingsrat-rlp.de

Habt ihr Fragen?

Bitte ruft uns an:

06131 4924736


Alle Bilder: Copyright Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013.