Wer wir sind

Von links nach rechts: Luca Giongo, Okka Senst, Annika Kristeit und Gwendolyn Albrecht-Fuseini

„civi kune RLP“ ist ein Projekt des Flüchtlingsrat RLP e.V.

Ansprechpartner:innen für die Begleitung und Unterstützung der Ehrenamtlichen sind die Projektleitung Antoinette Malkewitz (noch nicht auf dem Foto zu sehen), die Projektreferentin für Veranstaltungen Okka Senst (Mitte links), der Referent für Projektförderung Luca Giongo (links), die Referentin für Öffentlichkeitsarbeit Gwendolyn Albrecht-Fuseini (rechts) und die studentische Hilfskraft Monique Altlay (noch nicht auf dem Foto zu sehen).

Annika Kristeit (Mitte rechts) ist zu Beginn 2022 vollständig in die Geschäftsstelle des Flüchtlingsrat RLP e.V. gewechselt und arbeitet nicht mehr in unserem Projekt.


Was bieten wir an?

Die Arbeit mit Geflüchteten in Rheinland-Pfalz besteht aus einer enormen Vielfalt an Akteur:innen und Unterstützungsstrukturen. Um die Pluralität und deren Potenzial zu wahren, zu stärken und nicht zur Konkurrenz werden zu lassen, bieten wir verschiedene Unterstützungsleistungen an.

Wir verstehen unsere Arbeit nicht als eine Koordinierungsstelle oder als Leitposten von oben, sondern vielmehr als eine Netzwerkstelle, bei der wir partnerschaftlich und auf Augenhöhe mit allen zusammenarbeiten wollen, die sich für die sozialen und politischen Rechte von Geflüchteten stark machen und mit ihnen zusammenarbeiten. Somit freuen wir uns über Eure Zusammenarbeit, Ideen und Anregungen.


Wir…

  • beraten in Einzelfällen und vermitteln an zuständige Stellen
  • informieren mit unserem Infobrief über aktuelle Themen, wichtige Änderungen und mit praktischen Hilfsmaterialien für Praxis der Ehrenamtlichen
  • vernetzen auf unterschiedlichen Ebenen
  • vermitteln Referent:innen auf Anfrage
  • vertreten die Interessen der ehrenamtlich Tätigen gegenüber dem Ministerium für Familie, Frauen, Kultur und Integration, den Landtagsfraktionen und in landesweiten Netzwerken
  • organisieren Fortbildungen, Qualifizierungsangebote, Vernetzungstreffen etc. zu unterschiedlichen Themen z.B. Asylrecht und Aufenthaltsfragen, Vernetzungsstrategien, rassismuskritische Seminare, Zukunftsmodelle in der ehrenamtlichen Arbeit mit Geflüchteten oder Infoveranstaltungen zur Härtefallkommission u.v.m. gerne in Kooperation mit örtlichen Initiativen

Unsere Zielgruppe sind zuallererst ehrenamtlich Engagierte in der Arbeit mit Geflüchteten in Rheinland-Pfalz. Wir bieten gleichzeitig auch Fortbildungen und Vernetzungstreffen speziell für Hauptamtliche in der Ehrenamtsarbeit an und dienen bei Fragen auch hier sehr gerne als Ansprechpartner:innen.


Print Friendly, PDF & Email